12 von 12: November 2022

12 von 12 – Ein Tag in meinem Leben: So sah mein 12. November 2022 aus. Kranke Kids, Dienstreisevorbereitungen, Unsicherheit, Begegnungen am Infostand und wunderbare Begegnungen.

What The fog? Wo ist das Schloss? Wo ist Marburg hin?
Typischer Novembermorgen.
Die Kids sind krank Sohn 01 hat sich wohl in der Schule ein Virus eingefangen, dass im ordentlich Fieber beschert hat – und zwei „Matsch-Tage“ im Bett. Sohn 02 wollte sich nicht lumpen lassen und hat nachgezogen. Heute über 40C Fieber … und bei ihm machen wir uns dann immer gleich noch viel weiterführende Sorgen …
Kinder krank, Frau schlapp, viel zu tun und morgen Dienstreise in den Norden. Da ist Prophylaxe angesagt. Wenigstens fürs Gefühl alles getan zu haben.
Allen Sorgen zum Trotz und dem Prophylaxe-Aufwand angemessen: Packen für die morgige Dienstreise nach Hannover zur Premieren unseres Weihnachtsfilms „Licht unter der Brücke“ von Mannaplace und Marburger Medien. Danach gehts weiter nach Hamburg.
Home-Büro: Versuch ein paar liegengebliebene ToDos der bisherigen Woche abzuhaken.
Ein absolut erfreuliches ToDo ist die Seminarbeschreibung für die AHFS-Akademie. Ich darf im Februar 23 mit Erzieher:innen und Lehrer:innen darüber nachdenken, wie Kinder Gott und seine Liebe feiern können. Da freue ich mich schön sehr drauf.
Büro mit Dienstreisevorbereitungen Teil 2. Weil die Post eine schon lange versandte SD-Karte mit Videos partout nicht zustellen möchte, dürfen die Videos mich morgen auf Dienstreise begleiten. Deswegen gefühlt eeeeeeeeeeeeeeeendloses Datei-Kopieren auf eine neue SD-Karte.
Standluft schnuppern auf dem zweiten Tag des Gnadauer Frauenkongresses. Bin mit Kolleg:innen und Marburger Medien Stand vor Ort. Viele gute Gespräche und bewegende Geschichten, wie Gott durch Medien wirkt und Menschen tröstet, ermutigt und von sich begeistert. Schon toll, dass ich da ein wenig dran mitwirken darf.
Eine wunderbare Begegnung mit Andi Weiss. Einfach toll, diesen Wortkünstler und Evangeliumsvermittler immer wieder mal zu treffen, sich auszutauschen und über das ein oder andere gemeinsame Projekt herum zu spinnen. Gut versorgt in der Mitarbeiter Lounge des Gnadauer Frauenkongresses. Mit Kaffee und den weltbesten Zimtschnecken von Sr. SIlke. Danke dafür.
Toiletten-Meditation – auf dem Frauenkongress auch für Männer. Oder vielleicht auch nur für Männer? So oder so: Gute Frage!
Treffen mit einem guten Freund und trauriges Freudengespräch über die Geburt seiner Tochter und die viel zu schweren Umstände rund herum. Manchmal ist das Leben einfach hart unfair. Und trotzdem geschehen Wunder. Neues Leben z. B. Und Freundschaft.
Tagesabschluss. Fiebriges Kind, viel Wäsche zum Zusammenlegen und japanische Hilfe. Viel los heute. Viele Sorgen, viel Anstrengendes – und das trotz Energie-Limbo. Aber auch viel Schönes. Leben halt.

Wir war dein 12. November?

Veröffentlicht am
Kategorisiert in Rückblicke

2 Kommentare

  1. Ein schönes 12 von 12, danke dafür!
    Die Schrift ist bloß ein bissl arg klein, das ist für alte Leute
    wie mich etwas beschwerlich zu lesen.
    Sieht auch nicht so hübsch aus, wenn alte Leute versuchen,
    sehr kleine Schrift zu lesen 😉

    Liebe Grüße aus dem Mausloch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert