Pfingsten – das Fest der Sehnsucht

Pfingsten ist das Fest der Sehnsucht.

Weihnachten, da kommt die Liebe zu uns;
Ostern überlebt die Liebe sogar den Tod.
Pfingsten zeigt uns, wie die Liebe auch in uns Wirklichkeit werden kann

Pfingsten sendet Gott seinen Geist.
Den Geist, der Liebe in unser Leben hineinlieben möchte.
An guten Tagen sowieso, an schlechten Tagen erst recht.
In der Bibel heißt er Heiliger Geist.
Jesus sagt Tröster dazu.

Wer lieben will, braucht Gott.
Wer Gott darum bittet, bleibt nicht alleine.
Gott kommt.
Manchmal ganz leise,
manchmal kräftig.
Er kommt, mischt sich ein,
Beflügelt mich,
gibt mit Phantasie und macht mich frei,
seine Liebe zu spüren und wirklich zu lieben.

Dann ist die Sehnsucht am Ziel.



Zuerst erschienen in L2205, Stiftung Marburger Medien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert